Tablet PC Test

Test der neuesten Tablet PCs

Tablet P

Sony Tablet P

Sony Tablet P

Mit dem Tablet P bringt Sony eines der wenigen Geräte auf den Markt, die über zwei Bildschirme verfügen. Das Tablet ähnelt daher einer Miniatur-Ausführung eines Notebooks.

Optisch verfügt das Sony Tablet P über das gewohnt elegante Design des Herstellers. Die abgerundete Rückseite des oberen Screens führt dazu, dass das Tablet geschlossen wie ein Brillenetui aussieht. Die Rückseite besteht aus einem matten Kunststoff und besitzt auf der rechten Seite eine kleine Kameralinse. Im aufgeklappten Zustand bietet das Tablet einen glänzenden Rahmen sowie ein Glare-Display. Ansonsten zeigt das Gerät äußerlich eine absolut hochwertige Verarbeitung. Es wirkt äußerst stabil, trotz der Verwendung von Kunststoff. Selbst bei den Scharnieren gibt es keine Kritikpunkte. Die Möglichkeit, das Gerät zusammenzuklappen, bietet einen guten Schutz für das Display.

Die virtuelle Tastatur auf dem unteren Touchscreen misst in der Breite 12,5 Zentimeter, wobei die Tasten lediglich eine Breite von acht Millimetern aufweisen. Das erschwert die Multitouch-Eingabe. Allerdings zeigt das Display in Sachen Berührungsempfindlichkeit hervorragende Eigenschaften. Der Bildschirm des Sony Tablet P besitzt eine Größe von 11,8 x 12.5 Zentimeter, was die Darstellung von Breitbildfilmen erschwert. Die Diagonale beider Displays zusammen ergibt 6,5 Zoll. Bei der Helligkeit gibt es keine Kritikpunkte. Allerdings spiegelt die Oberfläche, was sich im Freien bei Sonnenschein als deutlicher Nachteil herausstellt. Eine Pixeldichte von 206 dpi ermöglich klare Bilder und gestochen scharfen Text.

Da das Sony Tablet P nur knapp 300 Gramm wiegt und in der Breite und Höhe über die Maße 180 x 23 Millimeter verfügt, lässt es sich unterwegs praktisch verstauen. Dem Internet- und Spielegenuss für unterwegs steht jedoch der Akku im Weg. Er bietet beim normalen Surfen circa vier Stunden Laufzeit, bei einer Videowiedergabe hält er etwa sechs Stunden, die Nutzung als reiner MP3-Player lässt zehn Stunden zu. Der Arbeitsspeicher verfügt über ein Gigabyte, die Festplatte über magere vier Gigabyte, lässt sich jedoch durch eine SD-Karte erweitern. Der Ein-Gigahertz-Dual-Core-Prozessor ermöglicht das gleichzeitige Öffnen mehrerer Apps ohne Verzögerungen, Internetseiten oder Video zeigen ebenso keine Probleme.

In Bezug auf Anschlüsse weist das Sony Tablet P neben einem USB-Anschluss lediglich eine Buchse für Kopfhörer auf. Das Surfen ist per WLAN möglich oder über die Verwendung von Bluetooth. Daneben bietet der Hersteller Modelle mit 3G an.

Beim Sony Tablet P steht eindeutig der Style im Vordergrund. Für die Nutzung unterwegs zeigt der Akku eine zu geringe Leistungsfähigkeit. Dennoch besticht das Tablet durch eine gute Performance beim Aufbau von Seiten, Abspielen von Videos und bei der Bildschirmauflösung.