Tablet PC Test

Test der neuesten Tablet PCs

Loox

Odys Loox

Odys Loox

Mit dem Odys Loox präsentiert das Unternehmen aus Shenzhen ein neues Modell im Low Budget-Bereich. Es kostet unter 100 Euro und steht damit preislich fast konkurrenzlos auf dem Tablet-Markt. Allerdings müssen Nutzer dafür einige Nachteile in Kauf nehmen.

Sieben Zoll hat die Bildschirmdiagonale vom handlichen Odys Loox. Als Umrandung für das Display verwendet der Hersteller Metall, die Rückseite besteht aus schwarzem Kunststoff. Der Metallrahmen macht das Tablet äußerst stabil. Alles in allem macht das Gehäuse bis auf einige variierende Spaltmaße, einen guten Eindruck. Etwas schlechter verhält es sich bei den Bedienknöpfen. Sie wirken instabil und wackeln bei Benutzung. Die Anschlüsse des Odys Loox liegen an der rechten Rahmenseite. Das Tablet verfügt über zwei USB-Anschlüsse. Einer der beiden ist für das Anschließen von Internet-Sticks und anderer USB 2.0 Sticks geeignet, der Zweite macht die Verbindung zu einem PC möglich. Außerdem befindet sich an der Seite ein Anschluss für ein HDMI-Kabel und ein Slot für eine Micro-SD-Karte.

An vorinstallierter Software geizt das Odys Loox. Das Tablet beinhaltet eine App für E-Books, einen Browser und ein E-Mail Programm. Das Loox nutzt Android 2.3. Updates auf neuere Versionen sind leider nicht möglich. Der Zugriff zum Android-App-Store läuft über AndroidPIT , es leitet Nutzer zum normalen Market des Google-Betriebssystems weiter, wodurch der Auswahl an Anwendungen keine Grenzen gesetzt sind.

Der Blick auf die technischen Daten macht zunächst Hoffnung. Das Tablet hat einen 1,2 Gigahertz Cortex A8 Prozessor. Es besitzt einen LED-Bildschirm und Full-HD. Dafür verfügt das Gerät lediglich über vier Gigabyte Festplattenspeicher und 512 Megabyte Arbeitsspeicher. Außerdem integriert das Gerät einen resistiven Multitouch-Screen. Für Bildaufnahmen besitzt das Tablet an der Front eine Kamera. Sie verfügt über eine Auflösung von 0,3 Megapixeln und lässt sich daher nur für Videotelefonie nutzen.

Eine kabellose Verbindung zum Internet ist möglich über WLAN 802.11 b/g/n. Bluetooth besitzt das Gerät nicht. Alternativ zu WLAN können Nutzer über den Anschluss eines USB-Sticks ins Internet gelangen. Das Abspielen von Videos beschränkt sich auf die Formate MP4, WMV, AVI und MKV, Musikhören ist von Dateien des Formats MP3, WAV und WMA möglich. Da der Lautsprecher recht leise ist, empfiehlt sich das Anschließen von Kopfhörern.

Für den geringen Preis knapp unter 100 Euro kann sich das Tablet von Odys durchaus sehen lassen. Trotz einiger Mangel an der Verarbeitung und des geringen Speicherumfangs arbeitet das Odys Loox stabil und ohne große Verzögerungen. Wer das erste Mal ein Tablet kaufen möchte und darauf aus ist, die Möglichkeiten eines derartigen Geräts zu testen, ist mit dem Loox von Odys gut bedient.