Tablet PC Test

Test der neuesten Tablet PCs

Flyer

HTC Flyer

HTC Flyer

Bei dem HTC Flyer handelt es sich um ein kleines Tablet im Sieben-Zoll-Format. Der taiwanesische Hersteller hat bisher vor allem durch geschmackvolle Smartphones geglänzt. Mit seinem Tablet unterscheidet sich HTC in manchen Punkten extrem von der Konkurrenz.

Für das HTC Flyer nutzt der Hersteller Android 2.3.3. Beim Einschalten fällt auf, dass über dem Homescreen von Android die Benutzeroberfläche von HTC liegt. Diese Funktion sieht nicht nur gut aus, sondern bietet auch eine flüssigere Bedienung. Als Beispiel sei das Drehen des Tablets genannt. Bei einer Drehung des Geräts dreht sich der Bildschirm gleichmäßig mit, das funktioniert nur bei den wenigstens Tablets. Diese Funktion überrascht insbesondere in Hinblick auf den Single Core Prozessor mit einer 1,5 Gigahertz-Taktung. Einzig bei der Navigation zwischen den Android-Menüs treten kleine Wackler auf.

Für das Touchscreen bietet das HTC Flyer zusätzlich einen Stylus. Mit diesem Stift lassen sich schnell Notizen machen, das Erstellen kleiner Bilder ist ebenso möglich. Um die handschriftlichen Notizen umzuwandeln, beinhaltet das Tablet den Cloud-Dienst Evernote. Leider ist die Bedienung mit dem Stylus nicht möglich, hier müssen sich Nutzer auf den Fingertipp beschränken. Außerdem befindet sich am Gehäuse keine Halterung für den Stift. Trotz der geringen Größe bietet das HTC Flyer ein helles, hochauflösendes Display von 1.024 x 600 Pixel. Ein Sensor kann automatisch die Helligkeit regeln. Die Farben zeigen selbst aus einem schrägen Blickwinkel einen guten Kontrast.

Beim Surfen und der Wiedergabe von Musiktiteln gab es beim HTC Flyer im Test keine Probleme. Ob Mp3, WMA oder WAV – alle Formate waren abspielbar. Der Flashplayer zeigte sich jedoch bei der Videowiedergabe wählerisch. Filme, die über XviD oder Matroks verfügten, ließen sich nicht abspielen. Bei der Nutzung von YouTube fehlten die Navigationselemente im Browser. Dennoch laufen die Inhalte mit HD flüssig und ohne Ruckler ab.

Das HTC Flyer besitzt 32 Gigabyte internen Speicher, Erweiterungen sind durch eine SD-Karte möglich. Der Slot für SD-Karten liegt am oberen Rand. Zum Schutz befindet sich vor der Öffnung eine Klappe. Auf der Vorderseite integriert das Gerät eine Kamera für die Videotelefonie. Sie besitzt 1,3 Megapixel. Mit der Kamera, die sich auf der Rückseite befindet, sind Fotos mit einer Auflösung von fünf Megapixeln möglich. Für optimale Aufnahmen sorgen eine Gesichtserkennung und ein LED-Blitz. Die Kommunikation per Internet ist bei der günstigeren Version von rund 500 Euro auf WLAN beschränkt. Für circa 200 Euro mehr bekommen Nutzer eine HSPA- und GSM-Funktion.

Das HTC Flyer zeigt wie die Smartphones des Herstellers hervorragende Eigenschaften bei der Bedienung. Das Touchpad reagiert sofort und in der Verarbeitung erhalten Nutzer die von HTC gewohnt gute Qualität. Einziges Manko stellen die beschränkten Möglichkeiten beim Abspielen von Videos dar.