Tablet PC Test

Test der neuesten Tablet PCs

PadFone

Asus PadFone

Asus PadFone

Das Asus PadFone stellt ohne Zweifel ein Modell dar, dessen Konzept die Tablet-Zukunft bestimmt. Im Grunde genommen handelt es sich bei dem Gerät um ein Smartphone. Durch eine Verbindung mit einem Modul, der PadFone Station lässt sich das Gerät als Tablet nutzen, mit der Verbindung an ein sogenanntes Station Dock wird daraus ein Netbook. Das Asus PadFone verbindet damit drei Geräte in einem.

Durch die variablen Verbindungen reagiert das Asus PadFone auf verschieden Ansprüche der Nutzer. Das Gerät lässt sich nach Belieben umwandeln und ermöglicht damit eine Flexibilität, die bei kaum einem anderen mobilen Gerät zu finden ist.

Im Zentrum steht bei jeder Nutzung jeweils der leistungsstarke Prozessor des PadFone. Zu dieser ökonomischen Funktion kommen die vielen praktischen Einsatzmöglichkeiten des Geräts hinzu. Alle Daten sind jederzeit verfügbar, ob mit der reinen Nutzung als Smartphone, als Tablet oder als Netbook.

Die Umwandlung zum Tablet erfolgt durch das Einschieben des PadFone auf der Rückseite der PadFone Station. Den Anschluss gewährleisten ein Micro-HDMI-Anschluss, ein USB-Anschluss sowie ein dreipoliger Anschluss, der für die Verbindung beider Komponenten sorgt. Das Netbook entsteht durch das Anstecken des Station Dock, das eine Einheit aus Touchpad und Tastatur bildet.

Sie stellt zwei USB-Anschlüsse und einen Slot für eine SD-Karte zur Verfügung. Die Tastatur entspricht zwar nicht ganz den Ansprüchen an eine Notebook-Tatstatur, dennoch stellt sie eine gute Alternative zu den Schreibhilfen dar, die bisher im Handel als Tablet-Zubehör erhältlich sind.

Das Asus PadFone besitzt die neueste Android-Version 4.0, wodurch sich das Tablet kompetent in allen Geräte-Nutzungen bedienen lässt. Das Telefonieren ist nach dem Anschluss an die PadFone Station entweder mit der Freisprecheinrichtung oder mit dem Stylus, der eine Headset-Funktion besitzt, möglich. Er lässt sich zudem als Bedienstift auf dem kapazitivem Touchscreen nutzen.

Jedes der Geräte beinhaltet einen separaten Akku. In Verbindung mit der PadFone Station lädt die Tastatur das Tablet auf und das sorgt wiederum für die Aufladung des eingesteckten PadFones. Das Display des Asus PadFone besitzt eine Größe von 4,3 Zoll und verfügt über 960 x 540 Pixel. Das ermöglicht klare, kontrastreiche Farben und gute Darstellungen aus jedem Blickwinkel.

Für den hohen Preis um die 700 Euro erhalten Nutzer ein Tablet-Hybrid, das mit einer sehr guten Rechenleistung glänzt und über eine großzügige Ausstattung verfügt. Die Möglichkeiten, das Asus PadFone als Tablet, Smartphone oder Netbook zu nutzen, machen das Gerät vor allem für jene Personen interessant, die sich nicht auf eines der Geräte festlegen wollen und in jeder Situation flexibel bleiben möchten.